[Infografikenmassaker] Dauerbrenner, Emporkömmlinge und Eintagsfliegen unter den Top 5 + Ratespass!

Was ist Erfolg?
Ein gewonnener Titel, klar. Ein Double, Triple, Quadrupel.
Aber nicht jede erfolgreiche Saison endet mit einem Titel, der FC Schalke 04 kann in dieser Saison ein Lied davon singen. Dauerhafter Erfolg kann, im allerbesten Fall, eine Serie von Meisterschaften sein, aber auf lange Sicht ist auch ein Verein, der es über einen gewissen Zeitraum schafft immer wieder in der Spitzengruppe der Liga mitzuspielen, um den Titel zu kämpfen, zu den besten Mannschaften seines Landes zu zählen, erfolgreich. Zehn Jahre hintereinander Platz 2 tut sicher irgendwann weh, erfolgreich ist es doch, mal ganz zu schweigen von den durch den Erfolg geschaffenen Strukturen, die die Wahrscheinlichkeit eines weiteren Erfolgs größer werden lassen.

Wenn ich ein wenig betrunken bin, behaupte ich gerne, der 1. FC Köln wäre in seiner guten Zeit quasi fast dauernd immer permanent unter den ersten fünf gewesen. Ist natürlich Unsinn, spätestens am nächsten Morgen fällt es mir wieder ein. Aber es ist eine gute Definition meines persönlichen Verständnisses von Erfolg in der Bundesliga. Natürlich, ein FC Bayern Fan wird das anders sehen, aber für den normalsterblichen Rest vom Schützenfest ist eine Platzierung unter den ersten Fünf in der Regel ein Zeichen einer erfolgreichen Saison. Wenn sich der Verein des Herzens regelmäßig unter diesen Top Fünf wieder findet, kann er getrost als eine große Nummer im Lande gelten. Und das ist auch unabhängig davon, zu welchem europäischen Pokalwettbewerb dieser fünfte (oder eben der vierte, dritte, etc.) Platz qualifiziert.

Grund genug, dachte ich mir so, mal einen Blick zu werfen, wer denn über die langen Jahre der Bundesliga wie oft unter den ersten Fünf landen konnte. Wer eine Serie starten konnte, wer immer wieder in jedem Jahrzent häufig dazu gehörte, wer nur ab und an in die Spitze vorstoßen konnte und wieviele Mannschaften überhaupt jemals am Ende einer Saison unter den Top Fünf zu finden waren.

Und weil die nackten Zahlen zwar alles erzählen, aber den großen Überblick häufig vermissen lassen - voilà, die Idee für neues Infografikenmassaker des Infografikenmassakerlehrlings Spielbeobachter war geboren.

Weil ja aber dieses Internetz, in dem wir so vor uns hinschreiben und -malen, ein interaktives sein soll, so hörte ich jedenfalls, gibt es diese Grafik wieder als gar lustigen Ratespass für die ganze fußballbegeisterte Familie.

Was Ihr hier sehen könnt, ist eine Zeitleiste, genauer gesagt: Vierundzwanzig Zeitleisten, soviele Vereine haben das Kriterium nämlich bislang mindestens einmal erfüllen können. Jede Zeitleiste steht also für einen Verein und jeder rote Fleck für eine Top Fünf Platzierung. Die unterschiedlichen Rottöne sind bloße Orientierungshilfen, jeder Farbton steht für ein Jahrzehnt. Sortiert sind die Zeitleisten nach der Gesamtzahl der errungen Top Fünf Platzierungen, bei gleicher Anzahl entschied das Alphabet.

Und jetzt die Klassenhefte raus, ich hätte gerne in den Kommentaren Mutmaßungen, Gewißheiten, Diskussionen darüber, welche Zahl für welchen Verein steht. Spätestens in einer Woche gibt es die Auflösung.

Natürlich gilt wie immer: Wer googelt oder sonstwie spiekt, wird für alle Zeiten mit übelstem Mundgeruch geschlagen sein und nie wieder eine Gabel anfassen können, ohne sich ein Auge auszustechen.


Um Euch nicht ganz so ratlos dastehen zu lassen, ein kleiner Hinsweis: Die Nummer 1 ist jener Verein, der auch die meisten Meisterschaften gewonnen hat. Überraschend, nicht wahr?

(Der Klick auf das Bild öffnet die Grafik in größerer Ansicht in einem neuen Fenster oder Tab)




Und eine Erkenntnis läßt sich auch ohne die Vereinszuordnung gewinnen. 12 Vereine haben 206 der möglichen 230 Top Fünf Platzierungen unter sich ausmachen können, das sind 89,5%. 10,5% der Top Fünf Platzierungen bleiben also für die restlichen 38 Klubs, die je in der ersten Liga spielten - eine recht deutliche Zweiklassengesellschaft, wie ich finde.

[Update] Richtig gelöst:
01 - FC Bayern München
02 - 1. FC Köln
03 - Hamburger SV
04 - VfB Stuttgart
05 - Werder Bremen
06 - Borussia Dortmund
07 - Borussia Mönchengladbach
08 - Eintracht Frankfurt
09 - 1. FC Kaiserslautern
10 - Bayer Leverkusen
11 - Schalke 04
12 - Hertha BSC
13 - Eintracht Braunschweig
14 - 1860 München
15 - Fortuna Düsseldorf
16 - 1. FC Nürnberg
17 - VfL Bochum
18 - VfL Wolfsburg
19 - Alemannia Aachen
20 - Hannover 96
21 - KFC (Bayer) Uerdingen 05
22 - MSV Duisburg
23 - SC Freiburg
24 - Wuppertaler SV
Trainer Baade (Gast) - 3. Mai, 22:50

First Tipp

Nr. 17 ist Bochum.

Trainer Baade (Gast) - 3. Mai, 22:54

Second Tipp

Nr. 18 ist Wolfsburg.

Im Übrigen: tolles Ding, Herr Beobachter.

hirngabel (Gast) - 3. Mai, 22:58

Nummer 4 dürfte dann wohl der VfB Stuttgart sein.

Sehr schöne Idee und Umsetzung!

spielbeobachter - 3. Mai, 23:06

Das Lob..

gebe ich gleich zurück: Drei Versuche, drei Richtige. Sehr gut, die Klasse hat aufgepasst. Ich aktualisiere das mal.

Nummer 5 ist Werder. Nummer 11 dürfte Schalke sein. Nummer 3 der HSV. Nummer 23: Freiburg.

Und dann mal lustiges Raten: Nummer 2: Gladbach. Nummer 6: Dortmund. Nummer 9: Kaiserslautern. Nummer 10: Leverkusen. Nummer 12: Hertha. Nummer 7: Köln. Nummer 8: Frankfurt.

spielbeobachter - 4. Mai, 00:29

Ich ziehe meinen Hut,..

das war ein gelungener Rundumschlag. An für mich entscheidender Stelle mit leichtem Makel behaftet, aber 9 von 11 ist aller Ehren wert.

Danke! Hab ich wohl den Effzeh und Gladbach vertauscht, oder?

Hm, war Köln nicht in den 90ern noch mal weiter oben?
spielbeobachter - 4. Mai, 11:36

Wenn Du mich fragst, war der FC noch weit häufiger oben, aber in der Realität sieht das leider anders aus. Auf mich hört ja keiner.
Ischas (Gast) - 4. Mai, 01:21

Denke eher das ist umgekehrt: Köln #2 und Gladbach #7.

Ischas (Gast) - 4. Mai, 01:25

1860 München #14
Trainer Baade (Gast) - 4. Mai, 02:38

Nöhl

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass diese "alles-Auflöser" nicht so willkommen sind. Sonst macht das Spiel ja keinen Spaß mehr. Deshalb dachte ich: nur ein Tipp pro Kommentar. Buh, meine Saison, buh.

Mimimimimi

Das ist wie beim Glücksrad, the winner takes it all! Ich nehm dann noch die Waschmaschine, das Maniküreset und den Sandwichtoaster.

Es gibt ja noch ein paar Vereine zu erraten und für die dicken Brocken am Ende gibt es immerhin Ruhm und Ehre.
C. Antonius (Gast) - 4. Mai, 09:52

erstens, sehr gut gemacht, chapeau!

zweitens, die 13) und 15) haben mich überlegen lassen… Braunschweig fällt mir ein, vielleicht Fortuna Düsseldorf?

drittens, wer zum Teufel ist die 21? Uerdingen?????

viertens: was für ein Unterschied doch zwischen den Werksclubs besteht! Leverkusen ist jahre-, ja fast jahrzehntelang in den Top-Fünf und gewinnt nie, nie, nie. Wolfsburg rafft sich auf und schafft es nach zwei Jahren.

spielbeobachter - 4. Mai, 11:41

Ischas - so ist es, der 1. FC Köln steht an zweiter Stelle, Borussia Mönchengladbach auf Platz 7. Und auch die Löwen auf der 14 ist korrekt.


C. Antonius - auch hier gibts nichts zu bemängeln: Braunschweig 13, Düsseldorf 15 und der ehemalige zweite Teil der Bayer'schen Flügel-Werbemaßnahmen-Zange auf der 21.

Trainer Baade (Gast) - 4. Mai, 13:06

Mimimimo

Nr. 24 ist Alemannia Aachen oder Wuppertaler SV.

Nix Genaues weiß man nicht.

Trainer Baade (Gast) - 4. Mai, 13:16

Mimomimimimo

Oh, dann müsste die 22 ja der MSV Duisburg sein.

spielbeobachter - 4. Mai, 13:35

Die 22 ist in der Tat der MSV Duisburg. Das "oder" bezüglich der Nummer 24 ist mir hingegen ein bißchen zu unkonkret. Aber eine von beiden ist es.
Trainer Baade (Gast) - 4. Mai, 14:27

Sodele

Es ist 1974/75 und somit der Wuppertaler SV.

spielbeobachter - 4. Mai, 15:15

So und nicht anders ist es. Gratulation, ich hatte den Erfolg des WSV völlig verdrängt.
Mo (Gast) - 4. Mai, 14:57

Erwartungen

Danke für die erhellende Grafik! Jetzt kann ich endlich infografikmäßig beweisen, dass der EffZeh der zweiterfolgreichste Fußballklub der Bundesligageschichte ist und damit die Hertha, Bremen und Schalke-Fans in meinem Bekanntenkreis auf die Plätze verweisen.
Leider sieht man an dieser Grafik auch sehr gut, dass der EffZeh sich ziemlich genau zu dem Zeitpunkt dauerhaft aus den Top Five verabschiedet hat als ich angefangen habe mich für die Fußballbundesliga zu interessieren (als ich 8 oder 9 Jahre alt war).
Damit lassen sich auch die teilweise immens hohen Erwartungen in Köln an den Verein erklären und die Diskrepanz zwischen diesen durchschnittlich hohen Erwartungen und meinen persönlichen eher bescheidenen Ansprüchen...

Trainer Baade (Gast) - 4. Mai, 21:02

Sweet Little Sixteen

16 ist tough.

Martin (Gast) - 5. Mai, 11:25

Nürnberg war wohl Ende der 60er einmal Deutscher Meister, das dürfte dann die 19 sein.

Martin (Gast) - 5. Mai, 11:28

Oder natürlich die toughe 16.
thomas (Gast) - 5. Mai, 22:01

stimmt, und die 60er auch. da die 60er in den 80ern aber schon abgestiegen waren, müsste nürnberg die 16 und 1860 dann die 19 sein
spielbeobachter - 5. Mai, 22:47

Die 16 - 1. FC Nürnberg - können wir dann mal als gelöst gelten lassen. 1860 München allerdings ist ja schon die 14, kann also nicht die 19 sein.

heinzkamke (Gast) - 6. Mai, 18:09

ich komme zwar etwas spät,

aber immerhin hat die Abwesenheit vom Feedreader auch etwas gebracht: Ein Taxifahrer erzählte mir nämlich am Dienstag, wie Alemannia Aachen 1970 als Vorjahreszweiter abstieg. Demzufolge: Nr. 19.

Zudem meine ich, gelesen zu haben, dass Hannover in grauer Vorzeit eine Topplatzierung erreichte. Tippe also relativ blind auf Hannover als Nr. 20.

spielbeobachter - 6. Mai, 18:14

Herr Kamke

ich lufte meinen imaginären Hut vor Ihnen und dem Taxifahrer. In der Tat: Alemannia Aachen ist die 19 (und tatsächlich ein Jahr später als Vorjahreszweiter sang- und klanglos abgestiegen) und Hannover 96 die 20.
heinzkamke (Gast) - 6. Mai, 18:20

da ich es vorhin zu erwähnen vergaß:

tolle Sache, das hier.
Trainer Baade (Gast) - 7. Mai, 13:55

Wollte

Und ich wollte gerade noch mal nachlegen, dass mein Wuppertal/Aachen-Tipp ja bedeuten müsste, dass Aachen dann 19 oder 20 gewesen sein müsste, aber das hat sich ja jetzt geklärt. Hannover hätte ich allerdings nie dort irgendwo erwartet.

Und: Wie ist der Karlsruher SC in den UEFA-Cup gekommen, wenn er nie in den Top5 war. Als 6. also, als das noch ging?

spielbeobachter - 7. Mai, 14:29

Karlsruhe -

Ich hätte ja gedacht, dass sie sich über den UI Cup qualifizierten, aber das war später (96/97), für das Eurofighter-Jahr 92/93 waren sie in der Tat durch einen sechsten Platz für den UEFA-Cup qualifizert.

Trackback URL:
http://spielbeobachter.twoday.net/stories/infografikenmassaker-dauerbrenner-emporkoemmlinge-und-eintagsfliegen-u/modTrackback

About

Ein Fußballblog.
Über: Fußball.
Das Drumherum.
Den 1. FC Köln.
Union Berlin.
Dieses & Jenes.

Aktuelle Beiträge

Sehr geehrter Herr Spinner,
erinnern Sie sich noch? Damals, als Sie nach den langen,...
spielbeobachter - 8. Aug, 14:31
Irgendwann in den 80ern...
... gab es im Fernsehen eine Jugendserie, an die ich...
heinzkamke (Gast) - 9. Mai, 15:44
Bilbo und die Beutlins....
Alle Jahre wieder, so schreiben es die Gesetze, begeben...
spielbeobachter - 8. Mai, 13:13
Ein Jammer ...
... dass es dieses Anlasses bedarf, um Dich zum Schreiben...
heinzkamke (Gast) - 22. Mrz, 16:55
Łukasz Józef...
Das erste Mal, dass mir der Name Lukas Podolski begegnete,...
spielbeobachter - 22. Mrz, 16:35

Aktion Libero

twit-twit

In aller Kürze

    follow me on Twitter

    Suche

     

    Status

    Online seit 3354 Tagen
    Zuletzt aktualisiert: 8. Aug, 17:06

    .

    Add to Technorati Favorites Fussball-Blogsuche blogoscoop Bloggeramt.de

    Credits

    vi knallgrau GmbH

    powered by Antville powered by Helma


    xml version of this page

    twoday.net AGB